G2 #15
N E O   R A U C H
Werke aus der Sammlung Hildebrand

30. Januar – 10. Mai 2020
Presse-Preview: Mittwoch, 29. Januar 2020, 11 Uhr (um Anmeldung wird gebeten)

 

 

 

Anlässlich ihres fünfjährigen Gründungsjubiläums präsentiert die G2 Kunsthalle von Februar bis Mai 2020 eine Auswahl an Arbeiten Neo Rauchs aus dem Bestand der Sammlung Hildebrand. In zwei großen Sälen vereint die Ausstellung Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Skulptur aus den Jahren 1993 bis 2018 des 1960 in Leipzig geborenen Künstlers. Rauch ist einer der international renommiertesten, zeitgenössischen Maler, der seit Mitte der 1990er Jahre mit seiner spezifischen Bildsprache die Entwicklung der zeitgenössischen Kunst nachhaltig prägt.

Neo Rauch, geb. 1960 in Leipzig, 1981–1986 Studium der Malerei bei Arno Rink an der HGB Leipzig, 1990 Meisterschüler bei Bernhard Heisig, 2005–2008 Professur für Malerei und Grafik an der HGB Leipzig, 2012 Eröffnung der Grafikstiftung Neo Rauch in Aschersleben, 2018 Bühnenbild für die Richard Wagners Oper Lohengrin, Bayreuther Festspiele (Kostüme: Rosa Loy). Rauch lebt und arbeitet in Leipzig. Preise & Auszeichnungen (Auswahl): 2019 Europäischer Kulturpreis TAURUS, 2018 Verdienstorden der Bundesrepublick Deutschland. Einzelausstellungen (Auswahl): 2019 Uffizien (Palazzo Pitti), Florenz; 2019 Fondazione Coppola, Vicenza (gemeinsam mit Rosa Loy); 2019 Drawing Center, New York; 2019 David Zwirner, Hong Kong; 2018 Des Moines Art Center, Iowa; 2018 Museum de Fundatie, Zwolle, NL; 2016 Galerie Eigen + Art, Leipzig; 2016 David Zwirner, London; 2013 BOZAR – Palais des Beaux-Arts, Brüssel; 2012 Kunstsammlungen Chemnitz (gemeinsam mit Rosa Roy); 2011 Museum Frieder Burda, Baden-Baden; 2010 Museum der bildenden Künste, Leipzig / Pinakothek der Moderne, München; 2007 Metropolitan Museum of Art, New York; 2006 Musée d`Art Contemporain de Montreal, Kanada; 2004 Albertina, Wien; 2002 Bonnefantenmuseum, Maastricht; 2000 GfzK Leipzig / Haus der Kunst München / Kunsthalle Zürich; 1997 MdbK Leipzig. Gruppenausstellungen (Auswahl): 2014 kestnergesellschaft, Hannover (Andreas Gursky – Neo Rauch – Jeff Wall), 2012 Hamburger Kunsthalle ( Müde Helden – Ferdinand Hodler, Aleksandr Dejneka, Neo Rauch).

Hier geht es zum Download des Pressematerials.

follow us on
facebook
instagram

Besuch
Mi 15–20 Uhr, Sa 12–17 Uhr, öffentliche geführte Rundgänge in Deutsch Do, Fr & So 15 Uhr & Mo 11 Uhr, Englisch So 16 Uhr & Mo 12 Uhr. Die Anmeldung zu den Rundgängen erfolgt online über das Buchungsportal der G2 Kunsthalle:

  • 1/

  • 1